Aufhören zu suchen: Das Glück liegt im Jetzt

Wenn wir darüber reden, was wir brauchen, um ein glückliches Leben zu führen, denken wir normalerweise an Dinge die nicht im Hier und Jetzt sind.

Wir denken an die Zukunft. Das ist die Krux.

Das gute Leben ist da drüben und ich bin hier. Ich muss erst etwas tun oder erreichen, jemand oder etwas muss sich ändern oder besser werden, damit mein Leben so wird, wie es meiner Ansicht nach sein sollte.

Erst noch der bessere Job, die Beförderung, ein Partner der mich wirklich liebt, besseres Wetter, einen besseren Körper…

Unser kritischer Verstand, mit dem wir oft zu einhundert Prozent identifiziert sind, hat bessere Ideen für uns als das, was Jetzt in unserem Leben stattfindet.

Er träumt von der perfekten Version unseres Ich´s. Einem Social Media kompatiblen, gesellschaftlich genormten Super-Ich.

Es lohnt sich zu erkennen, dass die gedankliche Instanz, die uns so negativ bedenkt, nichts mit unserem realen Leben im Jetzt zu tun hat. Sie ist nicht mit uns als Mensch verbunden und verliert sich in Ideen und vorgegebenen Vor-stellungen.

Diese Vorstellungen sind meist angstbasiert. Sie sagen uns, dass wir so sein müssen wie es von uns erwartet wird. Um mitzuhalten, einen Partner oder Job zu bekommen und –  fataler Weise –  um glücklich zu werden.

Das stimmt nicht.

Die Vorstellungen darüber, wie unser Leben angeblich sein sollte, sind nichts als schwache, kraftlose, kleinkarierte Gedanken. Und diese Gedanken sind meist nicht mal unsere eigenen.

Angstbasierte Gedanken trennen uns vom Jetzt

Der Strom des Lebens ist immer hier. Im Moment. Im ewigen Jetzt. Wir können an die Vergangenheit denken oder die Zukunft planen. All das findet im Jetzt statt. Das Jetzt schließt Vergangenheit und Zukunft ein. Es ist immer hier.

Was immer wir machen – im Jetzt liegt die Kraft. Hier ist der Ort, von dem aus wir handeln können. Hier entstehen Gedanken und Ideen und hier ist auch das echte Leben.

Die Natur ist kreativ

Sie ist unendlich vielfältig. Einzig. Sie wiederholt sich nicht.

Keine Tierart ist wie die andere. Keine Pflanze gleicht der anderen. Es gibt unzählige Varianten von menschlichem Aussehen und menschlichem Sein.

Du bist einzigartig. Wie wir alle. Wir alle sind Ausdruck dieser schöpferischen Intelligenz, die sich Augenblick für Augenblick in unterschiedlichen Formen ausdrückt und verkörpert.

Was kannst du für dich tun, wenn du dein Leben verbessern willst?

Anstatt an dir rumzumäkeln und enttäuscht darüber zu sein, dass du du bist und niemand anderes, kannst du dich entdecken.

Du kannst im Jetzt leben. Von Augenblick zu Augenblick.

Wirklich hier ankommen und deine individuellen Möglichkeiten entdecken. Möglichkeiten, die nur du hast. Ganz einfach, weil du du bist. Und das Leben ein Geschenk ist, das sich und dich will.

Vollständig und ganz.

Also packe es aus und entdecke dich.

Jetzt.

Alles Liebe,

Bine

#Lesetipp: Du selbst sein: Der einzige Weg zum Glück (und zum richtigen Partner)

Das könnte Dich auch interessieren …

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.