11 Schritte, um Deine weibliche Anziehungskraft auf magische Weise zu erhöhen (Achtung, das macht Spaß)

Unsere Träume und Wünsche sind Wegweiser. Sie haben gerade die

passende Größe für uns.

 

Und sie sind schnell und leicht zu erreichen, wenn wir konsequent das tun, was uns Spaß und Vergnügen bereitet.

 

Egal, was das sein mag.

 

Du kannst kreativ, sexy, glücklich und innerlich frei sein.

 

Vielleicht denkst Du jetzt:

 

Das hört sich aber unvernünftig an.

 

Unrealistisch.

 

 Total egoistisch.

 

 Das Leben ist doch kein Ponyhof.

 

 Stell Dir doch mal die Frage:

 

 Wer hat alles etwas davon, wenn ich glücklich bin?

 

 Denk bitte wirklich mal darüber nach.

 

 Wenn Du glücklich bist, haben alle um Dich herum etwas davon.

 

 Hier ein schönes Beispiel meiner Mentorin:

 

Stell Dir vor, Du sitzt mit Deinem Kind im Flugzeug. Es gibt Turbulenzen und der Sauerstoff wird knapp. Wem setzt Du zuerst die Sauerstoffmaske auf?

 

Dir selbst.

 

Und dann Deinem Kind.

 

Alles andere macht keinen Sinn.

 

Dein Kind braucht Dich stark und gesund an seiner Seite. Vielleicht müsst ihr jetzt noch durch den halben Ozean schwimmen…

 

 

1. Nimm Dir Zeit für Dinge, die Spaß machen

 

Wir sind gesellschaftlich so konditioniert, dass wir glauben das Leben sei hart. Ohne Fleiß keinen Preis. Man muss hart arbeiten, um erfolgreich zu sein. Dinge die Spaß machen sind sinnlos. Der Weg muss steinig sein…

 

Ein kleiner Tipp: Wenn sich etwas nicht gut anfühlt, tu es einfach nicht. Fühlt es sich gut an, tue es.

 

 

2. Beschließe, dass dort, wo Du bist, der richtige Ort ist

 

Wir wünschen uns immer dorthin, wo wir nicht sind. Alles soll anders sein als es ist. Besseres Wetter, interessantere Menschen, ein liebevollerer Partner, besser gelaunte Kinder…

 

Das Geheimnis ist ziemlich banal: Finde das Gute dort, wo Du bist. Selbst dann, wenn Du diesen Ort (und die Menschen dort) seit Jahren für falsch hältst.

 

Eine simple Entscheidung.

 

Du musst nur anerkennen, dass das, was du jetzt hast, gut ist.

 

Du wirst sehen. Dann wird sich auf magische Weise Deine Schwingung erhöhen.

 

Hör auf zu denken, dass das Leben erst gut ist, wenn Du

 

  • ·      eine neue Wohnung hast
  • ·      10 Kilo leichter bist
  • ·      einen Traumjob an Land ziehst
  • ·      mit dem Traumtypen zusammen bist
  • ·      in einem anderen Land lebst
  • ·      Deinen Partner los wirst
  • ·      Ein Kind bekommst

 

 

Kein Wenn-Dann. Das Leben findet jetzt statt. Morgen könnte es theoretisch vorbei sein.

 

Das Leben ist jetzt gut. Feiere und genieße es. Halte jetzt nach Perfektion Ausschau. Schau Dich um, was es zu sehen gibt.

 

Das heißt natürlich nicht, dass Du nicht darüber nachdenken kannst, was Du sonst noch alles willst.

 

Der Witz ist: Es kommt schneller, wenn Du jetzt schon Spaß hast.

 

Vielleicht siehst Du auf den ersten Blick nichts Gutes:

 

  • ·      keine Freunde
  • ·      gescheiterte Karriere
  • ·      ohne Mann
  • ·      keinen Sex
  • ·      nie auf Partys
  • ·      kaum Bestätigung
  • ·      keine Anerkennung
  • ·      nie Spaß

 

 

Aber hey: Du bist nicht tot. Du kannst diese Zeilen lesen. Vielleicht bist Du sogar gesund, hast eine Wohnung, einen Job und steckst nicht in einem hässlichen Scheidungskrieg oder streitest um das Sorgerecht für Deinen Hund.

 

3. Integriere Spaß in Deinen Alltag

  • ·      Geh zur Maniküre, Pediküre oder Massage
  • ·      Iss Deinen Lieblingskuchen
  • ·      Mach es Dir richtig hyggelig
  • ·      Halte für kuschelige Abende Deine Lieblingsfilme parat
  • ·      Experimentiere mit Sexspielzeug
  • ·      Führe ein Dankbarkeits- und Erfolgsjournal
  • ·      Beobachte Fische

Mach Dir Dein Leben so angenehm wie möglich.

 

 

4. Erstelle eine Wunschliste/To-Do-Liste

 

  • ·      Haus am Meer
  • ·      neues Fahrrad
  • ·      Wohnung in Bali
  • ·      eine Nacht durchschlafen
  • ·      eine Ehe
  • ·      eine Reise nach Paris
  • ·      Katze
  • ·      Moped
  • ·      Vielleicht ein Konzert oder Open Air Event genießen (sag mir wo, ich komme gerne mit!)

 

 

5. Flirte

 

Du bist schüchtern? Das ist der nette Typ, der Dir gefällt, wahrscheinlich auch. Wenn Dein Ego Dir nicht im Weg steht, dann hast Du nichts zu verlieren. Wenn jemand auf ein nettes Lächeln nicht freundlich reagiert, dann ist er oder sie meist sowieso leicht gestört.

 

Du bist einfach freundlich.

 

Neugierig.

 

Eine Eisbrecherin.

 

Du gehst auf Menschen zu.

 

Ob mit oder ohne Erfolg ist völlig egal – flirten macht ja Spaß.

 

Und um mehr Spaß soll es ja gehen.

 

In Wahrheit sitzen wir Frauen beim Flirten an der Quelle. Wir sind doch meistens die, die dem Typ signalisieren „keine Sorge Du bekommst keinen Korb quatsch mich ruhig an.“

 

Frauen haben die besseren Karten.

 

Wir kontrollieren das Spiel. Insgeheim sind wir die Jäger, nicht die Gejagten, auch wenn es in Dating-Ratgebern oft anders beschrieben wird.

 

Sieh das Flirten doch einfach mal als unverbindliche Kontaktaufnahme. Ohne bestimmten Zweck. Ohne ein Muss oder irgendwelche Verpflichtungen. Ein Spiel. Flirten kannst Du überall. In der Apotheke, im Supermarkt. Wo Du eben gerade bist. Und beschränke Dich dabei nicht auf einen Typus.

 

Flirten kannst Du mit:

 

  • ·      Männern
  • ·      Frauen
  • ·      Kindern
  • ·      Hunden
  • ·      Katzen
  • ·      Großen
  • ·      Keinen

  

Wichtig ist nur, dass Du es ohne ein bestimmtes Ziel machst. (Also keine direkte Heiratsabsicht). Einfach nur aus Spaß.

 

Du solltest immer daran denken, dass Du Schöpferin bist. Mach Dir die Welt, wie sie Dir gefällt…

 

 

6. Gute Gewohnheiten einführen

 

Hör auf, Dich immer nur auf das zu konzentrieren, was Du nicht tun solltest. Lieber eine gute Gewohnheit in Dein Leben integrieren, als eine schlechte abzutrainieren. Wenn Du mehr Gemüse isst, dann hast Du nach einer Weile automatisch keine Lust mehr auf viel Süßes. Oder Du integrierst etwas mehr Sport in Dein Leben und bekommst automatisch mehr Lust auf einen gesünderen Lifestyle.

 

7. Arbeite an Deiner Haltung

 

Innerlich und äußerlich.

 

Es ist wichtig zu verstehen, dass immer jetzt ist. Du bist im Prinzip nie von Deinen Wünschen und Zielen getrennt.

 

Kennst Du den Spruch „Fake it, till you make it“? Tu einfach so als ob!

 

Und zwar für Dich. Nicht für die anderen.

 

Früher dachte ich, das sei Selbstbetrug.

 

Heute finde ich es sehr schlau. Es hilft Dir auszuprobieren, ob etwas wirklich zu Dir passt und zu spielen, was wäre wenn. Du kannst schon mal vorfühlen, ob sich Dein Wunsch richtig und gut anfühlt.

 

Tue so als seist Du schön, und dann wirst Du schön. Jede Schöpfung ist schön. Umgib Dich mit schönen Dingen.

  

8. Schreib Dir selbst einen Liebesbrief

 

Schaff Dir eine angenehme Atmosphäre. Schreib denn Brief so, wie

Du ihn Dir von einem Partner wünschen würdest. Dann lies ihn Dir laut vor.

 

9. Hör auf zu warten

  • ·      Auf die Zustimmung der Anderen
  • ·      Den Traumprinzen oder die Prinzessin
  • ·      Eine Nachricht
  • ·      Anerkennung
  • ·      Eine Erlaubnis
  • ·      bessere Gelegenheiten (sie werden nicht besser)

 

10. Werde Dir Deiner Wünsche und Bedürfnisse bewusst

 

Schieb Deine Wünsche nicht weg. Erlaube Dir, sie Dir in den buntesten Farben auszumalen.

 

Erfreue Dich an Deinen Wünschen. Rede sie Dir nicht klein.

 

Ich würde ja gerne nach Costa Rica fliegen, aber ich habe ja sowieso kein Geld…

 

Liebe, was Du liebst und begehre, was du begehrst und finde schön, was Du schön findest.

 

Erlaube Dir einfach dem nachzugehen, was Dich anzieht. Egal, ob Dein miesepetriger Verstand Dir erzählt:

 

  • ·      Du bist zu alt
  • ·      zu klein
  • ·      zu groß
  • ·      zu dick
  • ·      zu hässlich
  • ·      zu irgendetwas…

 

Erweitere Deine Welt. Fokussiere Dich auf das, was Du willst, und sei dankbar für das, was Du hast.

 

Das Ganze hat tatsächlich mit Schwingung zu tun.

 

11. Sprich aus, was Du möchtest

Sag anderen Menschen, was Du Dir wünschst und brauchst. Andere Menschen (vor allem Männer) können bisher keine Gedanken lesen. Alles wird viel einfacher, wenn wir wirklich ehrlich sind und dem anderen sagen, was wir brauchen. Ob es dann erfüllt wird, steht auf einem anderen Blatt. Aber die Chance besteht. Das gilt auch für den Kontakt mit dem, was noch nicht in der Materie ist oder nur als Idee existiert.

 

Gib dem Großen Ganzen Gelegenheit, Dir Deine Wünsche zu erfüllen. Das ist besser, als Dich durch Deinen finanziellen Status, Dein Äußeres, Deine Bildung, Dein Alter, Deine Kindheit, Deine (nichtvorhandenen) Titel und Abschlüsse (was auch immer) zu beschränken.

 

Die Herausforderungen werden kommen. Na und?

 

Werde ich weiter schlechte Gefühle haben?

 

Ja. Die werden kommen und gehen – wie alles im Leben. Lass Dich überraschen: Den Fokus auf Spaß und Freude zu legen, wird einiges ändern!

 

P.S. Das ist kein Heilversprechen 🙂. Und Du musst jetzt nicht zwanghaft gut drauf sein. Es geht darum, sich trotz gelegentlicher Negativität auf die Perfektion um Dich herum zu konzentrieren.

Wenn Du Dir dabei meine Unterstützung wünscht, dann schau mal auf meiner  Seite ERGO/ART vorbei.

Ich freue mich, auf Deine Nachricht.♥

 

 

Das könnte Dich auch interessieren …

3 Antworten

  1. Oktober 20, 2018

    […] versprühen auf einige Menschen eine geradezu magische Anziehungskraft. Zu Beginn einer Beziehung geben sie sich nicht gleich zu […]

  2. Januar 27, 2019

    […] 11 Schritte, um Deine weibliche Anziehungskraft auf magische Weise zu erhöhen […]

  3. September 17, 2019

    […] solltest immer daran denken, dass Du Schöpferin bist. Du machst die Regeln und Du änderst die Regeln. Schluss mit Dornrösschen oder Schneewittchen – […]

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.