So bekommst du ihn über Sex…


garantiert nicht.

Ok.

Das musste jetzt sein.

Ich konnte nicht wiederstehen.

Die Überschrift ist das wichtigste Element beim Blog schreiben (sagt man in der Werbebranche).

Sie konkurriert mit anderen Überschriften in den Suchergebnissen von Google und auf den verschiedenen Social-Media-Kanälen.

David Ogilvy sagt: „Im Durchschnitt lesen acht von zehn Leuten deine Überschrift. Aber nur zwei von diesen zehn lesen den Rest.“

So eine Überschrift ist also kritisch. Sie entscheidet, ob dein Inhalt überhaupt gelesen wird.

Eine gute Überschrift muss ins Auge stechen. Sie muss deine Aufmerksamkeit erregen und einfangen.

Sie soll neugierig machen. Und natürlich auch halten, was sie verspricht.

Apropos….

Wieso bekommst du ihn nicht über Sex?

Ganz einfach: Weil du nicht sein Herz eroberst.

Er muss sich nicht anstrengen, um dich zu bekommen.

Männer sind tiefst in ihrem Inneren immer noch Jäger. Sie wollen erobern.

Es ist nicht besonders reizvoll für einen Jäger, wenn die Beute einfach ungefragt auf dem Boden zum Fressen bereit liegt.

Dazu kommt: Männer können Sex und Liebe trennen.

Frauen können das zwar auch – aber Männer können es besser.

Eine Frau hat viel mehr zu verlieren, wenn sie sich auf einen Mann einlässt.

Sie trägt das Kind aus. Sie muss sorgfältig wählen.

Ein Mann muss das nicht unbedingt. Er verschenkt sich viel unbeschwerter und ohne die körperlichen Folgen einer Schwangerschaft.

11 Schritte, um Deine weibliche Anziehungskraft auf magische Weise zu erhöhen

Gerade in Zeiten von Tinder und Co ist die Auswahl groß und sexuell unverbindliche Abenteurer lauern an jeder Ecke.

Wieso sollte er sich ernsthaft auf dich einlassen, wenn du sofort zu haben bist und sowieso immer zur Verfügung stehst?

Vielleicht fragst du dich: Warum sollte er sich denn auf mich einlassen, wenn ich kein Abenteuer verspreche?

Weil dich kennenzulernen und dir nahe zu kommen das wirkliche Abenteuer ist.

Sex macht Spaß – keine Frage. Aber wirklich Nähe und echte Begegnung ist viel intimer.

Beobachte doch mal, was du alles dafür tust, um geliebt zu werden…

Immer auf den andern zu schauen und zu versuchen alles zu tun, was ihm gefällt, ist ein Handeln aus der Bedürftigkeit und dem Mangel heraus.

Es wird dich nicht wirklich glücklich machen.

Und es ist unsexy.

Frag dich doch mal, für was du geliebt werden willst.

Wahrscheinlich für die, die du bist.

Vergiss das mit dem Sex.

Sprich mit ihm, tanz mit ihm, lach oder weine mit ihm.

Verlass dich nicht darauf, dass Sex die Tür zu wirklicher Nähe ist.

Versuche es mal andersrum.

Erst Nähe entwickeln und dann Sex.

Die Wahrscheinlichkeit den Richtigen zu finden, ist so herum deutlich höher.


Das könnte Dich auch interessieren...

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.